Pharmpur erweitert seinen Unter­neh­mens­standort

by menz
8 Monaten ago
982 Views
0

Die Pharmpur GmbH hat erfolg­reich die ersten Schritte der Erwei­terung des Unter­neh­mens­standorts in Königs­brunn abgeschlossen. Im Zuge des ersten Bauab­schnittes wurden neue Büroräume geschaffen, die Ende März 2020 einge­weiht werden.

 

Uns ist es besonders wichtig, dass das Thema Energie­ef­fi­zienz beim Ausbau im Mittel­punkt steht“, erklärt Dr. Dirk-Henning Menz, Geschäfts­führer der Pharmpur GmbH. Durch das Bauprojekt werden neue Büroar­beits­flächen und Konfe­renz­räume geschaffen: „Wir wollen mit den neuen Flächen die starre Zuordnung der Räume aufheben und ein flexi­bleres Arbeiten ermög­lichen“, so Dr. Menz.

 

Unter­stützung durch die Regierung von Schwaben

Nachhal­tigkeit liegt Pharmpur am Herzen: In einem ersten Schritt wurde anstelle einer anste­henden energe­ti­schen Dachsa­nierung eine ganze Etage in Holzbau­weise aufge­setzt. Im zweiten Schritt soll im Frühjahr 2020 eine Photo­vol­ta­ik­anlage in Betrieb genommen werden, um den erhöhten Energie­ver­brauch in den Sommer­mo­naten abzufedern.

 

Auch der energie­ef­fi­ziente Umbau der Ausstattung und der Einrichtung stand auf dem Plan, beispiels­weise durch die Instal­lation von neuen LED-Leuchten. Der Umbau, der im Mai 2018 startete, wurde mit Förder­mitteln der Regierung von Schwaben unter­stützt.

 

In zweiten Schritt des Baupro­jekts wird die Produktion erweitert. Ziel ist der Aufbau einer hochmo­dernen Reinraum­anlage.

 

Bessere Ressourcen-Planung

Zeitgleich mit dem Umbau wird bei Pharmpur auch ein neues Enter­prise Resource Planning (ERP) System einge­führt. Die neue Lösung sorgt nicht nur dafür, dass Ressourcen bedarfs­ge­recht und recht­zeitig geplant und verwaltet werden können, sondern optimiert auch die Steuerung der Herstel­lungs­pro­zesse und der Materi­al­be­darfs­planung. Der erste Teil des Systems konnte bereits Anfang dieses Jahres in Betrieb genommen werden.